Alfred

alfiRasse : Shar pai
Geschlecht : männlich – kastriert
Geboren : ca. 2014

Unser aller Liebling Alfred, hat eine lange, wahrscheinlich auch nicht so schöne Geschichte hinter sich.
Er kam am 18 August diesen Jahres zu uns, als Fundhund, mit einem Brustgeschirr an.
Meistens werden entlaufene Hunde noch am selben Tag, höchstens ein zwei Tage später bei uns abgeholt.
Nicht so aber bei Alfred… Es vergingen Tage, dann nach einer Woche war uns klar, den armen Kerl holt niemand mehr ab…
Den Namen gaben wir ihm, wie er wirklich hieß, das weiß nur der ehemalige Besitzer…
Alfred war für uns eine harte Nuss, die härteste seit langem 
😅
Er hatte panische Angst, nicht nur vor allen möglichen Geräuschen, nein auch vor uns… Er bellte, knurrte, flüchtete in das letzte Eck seiner Unterkunft..
alfi4 Alfi tat uns unendlich leid, den es zeigte sich erstmal keine Änderung, wir konnten ihn nicht anfassen, was für ihn hieß, nicht raus auf die Wiese, wochenlang hat er nichts außer seine innen und außen Box gesehen, das tat uns schrecklich leid.. Aber zwingen und ihn trotz seiner Panik anleinen wollten wir nicht, erstens schreckte er damals nicht davor zurück zu schnappen, aus purer Panik heraus aber und wir wollten nicht das er ganz den Glauben in uns verliert…
Also beschlossen wir, unser Alfred braucht ganz viel Zeit, Einfühlungsvermögen und vielleicht ein paar kleine Bestechungen 
😁
Jeden Tag nahmen wir uns ein bisschen Zeit, sprachen schön ruhig mit ihm, setzten uns in seine Box, schauten ihn nicht an, ließen ihn uns beobachten und warfen ihm Leckerlis zu.
Dieses Prozedere zog sich ebenfalls über Wochen, aber es hatte Erfolg!
Alfred bellte und knurrte nicht mehr, er kam richtig nahe! Irgendwann nahm er die Leckerlis aus der Hand und wir konnten ihn an der Schnauze streicheln! Es war so schön für uns, zu sehen das Alfred Fortschritte macht und langsam anfing uns zu vertrauen.
Wenn wir zu ihm rein gingen, freute er sich sogar schon und zwar richtig, jeden Tag ein bisschen mehr!
Dann, am 30 September, endlich, nach knapp sechs Wochen, kam Alfred richtig nahe, beschnupperte uns, drückte sich richtig an uns vorbei, zack Leine dran und ab auf die Wiese! Die Freude war sooo groß! Bei Alfred, er tobte erstmal quer über den Auslauf und auch bei uns, da wir den hübschen Bub endlich geknackt hatten 
 wir konnten ihn streicheln, das eklige Geschirr ausziehen und ein Halsband an. Was für ein Gefühl, seit diesem Tag an, ist unser Alfi wie ausgewechselt, so fröhlich und lustig, ein richtig toller Kerl!
Alfred ist nun endlich auch geimpft, denn das hat nochmal etwas extra Zeit gebraucht 
😅 und somit endlich bereit, vermittelt zu werden und seine neuen Menschen zu finden, die ihn verstehen, ihm Zeit geben und ihn nehmen wie er ist.
Alfred ist kein Hund für Anfänger, hier sollten erfahrene, am besten auch Shar pai Liebhaber ran 
😊 Man kann schon sagen das diese Hunderasse speziell ist, sie fixieren sich gerne auf eine Person, sie werden auch gerne die,, Ein – Mann – Hunde genannt. Von Natur aus sind sie etwas misstrauisch und finden nicht gleich jeden Menschen super. Natürlich gibt es noch viel mehr über die Rasse Shar pai zu sagen, aber das kann man alles noch genau nach lesen in Rasse Büchern, Foren, Seiten usw.
Interessenten muß bewusst sein, man muß schon oft kommen, um sein Vertrauen zu gewinnen, wobei wir sagen müssen, er ist generell extrem aufgetaut und längst nicht mehr ganz so skeptisch wie damals. Natürlich immer noch etwas, aber neue Menschen kommen schon alfiiviel schneller an ihn ran als gedacht, auch eine gassi geherin hat er bereits, das klappt auch bestens.
Mit Hündinnen versteht er sich gut, bei Rüden entscheidet eher die Sympathie.
Kinder sollte es im neuen zu Hause nicht geben, Alfred hat nach wie vor Angst vor schnellen, hektischen Bewegungen. Er liebt es gestreichelt zu werden und Aufmerksamkeit zu bekommen, aber zu eng und zuviel Nähe sind ihm einfach nicht geheuer. Trotzdem ist er sehr anhänglich und liebt seine Menschen, bei uns explodiert er fast vor Freude 

Alfi ist im Tierheim sehr aufgedreht und hektisch, was aber natürlich viel mit dem stressigen Tierheim Alltag zusammen hängt, er kann auch mal ganz gemütlich in seinem Körbchen ausspannen 
😊
Ob er alleine bleiben kann, wissen wir leider nicht, können es uns aber gut bei ihm vorstellen. Er ist im Tierheim generell eher ruhig, dennoch kann es auch sein das wir uns irren und er es noch lernen muß 
😅
Katzen findet er ganz und gar nicht gut, die sollte es also auch nicht geben.
Unser Alfred sucht Menschen, die wissen wie man mit einem Shar pai umzugehen hat, ihm Zeit lassen, kennen zu lernen und zu Vertrauen. Menschen die ihn sicher durchs Leben führen, ihm Sicherheit und Geborgenheit geben und endlich das tolle Leben schenken das er so verdient hat!
Alfi braucht souveräne neue Besitzer die ihn verstehen und lieben so wie er ist