Amy

Im Tierheim seit: 17.07.2015

Geschlecht: Hündin
Rasse: Yorkshire Terrier
Geboren: 2006

Die kleine quirlige » Amy « wurde ausgesetzt und eines Morgens fanden wir sie angebunden am Eingangstor des Tierheims. Welch ein Glück für sie!

Eingangs war sie natürlich sehr verschüchtert, was sich aber bald änderte, denn nun spielt und freut sie sich mit uns und kuschelt auch gerne.

Über die Beweggründe warum Amy ausgesetzt wurde, können wir nur spekulieren. Wir vermuten aber, dass ihre ehemaligen Besitzer die zu erwartenden Tierarztkosten scheuten oder nicht bezahlen konnten, denn Amy war sehr krank. Auf ihrem Kopf hatte sie einen Tumor und ihr Gesäuge war bereits mit Tumoren befallen. Wir ließen sie operieren und gleichfalls kastrieren, denn ältere nicht kastrierte Hündinnen neigen im Alter oftmals zu Gesäugetumoren. » Amy « hat die Operationen gut überstanden und freut sich nun ihres Lebens.

» Amy « versteht sich ausgezeichnet mit Ihren Artgenossen und lebt momentan mit einem Rüden zusammen und die beiden verstehen sich ausgezeichnet.

Ob sie Katzen mag wissen wir nicht, können uns aber vorstellen, bedingt durch ihr umkompliziertes Wesen, dass es in dieser Hinsicht keine Probleme gibt. Die Kleine liebt alle Menschen, im Besonderen Kinder.

Sie ist zwar klein aber fit, fröhlich und sehr agil und liebt Umtrieb. Für Bewegungsmuffel also eher nicht der richtige Hund.

Kommen sie bei uns vorbei und schauen Sie sich unser Schätzchen gerne mal an.