Filou

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geboren: 20.04.2003


Filou braucht DRINGEND Ihre Hilfe!!!

 

Der alte Kerl Filou musste ins Tierheim gebraucht werden da sein geliebtes Frauchen einen Schlaganfall hatte und sich nicht mehr um ihn kümmern kann… Es ist hier für beide Seiten sehr schlimm… Filou versteht die Welt nicht mehr, er weiß nicht wo er ist, was er hier soll, er leidet schrecklich… Gerade in diesem Alter, ist doch ihre gewohnte, ruhige Umgebung in der sie schon immer gelebt haben so wichtig. Der arme Schatz ist hier total überfordert, das laute Tierheim, die vielen anderen Hunde, fremde Menschen, weg vom Frauchen… Es bricht uns das Herz, ihn so zu sehen, wie verwirrt er umher läuft, immer auf der Suche, wie komm ich hier raus und wo ist mein Frauchen? Filou kommt überhaupt nicht zur Ruhe, er ist total gestresst… Er frisst nicht richtig, wird auch immer dünner, unser armer Opi muss ganz schnell hier raus. Filou hängt sehr an seinem Menschen, kennt er jemanden ist er total verschmust. Auch mit uns kuschelt er schon, aber richtig fallen lassen kann er sich einfach noch nicht, ist ja auch verständlich. Kinder kennt und mag er sehr, daher wären Kinder im neuen zu Hause sicher auch kein Problem, sie sollten nur schon so alt sein, das sie verstehen das so ein Opi eben viel Ruhephasen und Schlafphasen hat. Trotz seines Alters geht unser rüstiger Rentner noch sehr gerne spazieren, er läuft was das Zeug hält, hier würde man nicht denken das er schon ein Senior ist, wenn Filou mal in Fahrt ist, dann läuft er. Mit Hündinnen versteht er sich gut, Rüden war die Besitzerin wohl immer vorsichtig. Katzen kennt er überhaupt nicht, die sollte es dann in seiner neuen Familie lieber nicht geben. Stubenrein ist er auch absolut. Da Filou nun mal schon älter ist und auch nicht mehr sooo gut hört, sollte er lieber nicht ohne Leine laufen, denn da merkt man ihm sein Alter eben doch etwas an, er läuft, schnuppert und schaut manchmal gar nicht mehr nach hinten ob seine Menschen denn nachkommen. Aber er läuft gut an der Leine und es gibt ja lange Leinen damit er genügend Auslauf hat. Auto fahren ist für ihn kein Problem, das alleine sein hingegen eher schon, das kennt er überhaupt nicht, sein Frauchen war immer da. Das müsste man austesten, ob ihm das alleine sein vielleicht doch nicht so viel ausmacht wenn er sich mal eingelebt hat, da er dann entspannter wäre und eben auch viel schläft.

Filou braucht schnell ein neues zu Hause, seine eigene Familie wo er sein Rentner Leben noch richtig genießen kann, wo Menschen für ihn da sind, ihn streicheln, lieb haben und ganz viel Zeit und Geborgenheit geben…