Gina

Rasse: EKH
Geschlecht: weiblich (kastriert?)
Geboren: ca.2007

Die goldige Seniorin wurde draußen gefunden und leider nicht vermisst. Sie saß bei uns jetzt lange in Quarantäne da sie einen schlimmen Schnupfen hatte.

Da sie ein Fundtier ist und leider nicht tätowiert, können wir nur raten ob sie kastriert ist… Wir vermuten es stark, aber hundert Prozent wissen tun wir es leider nicht, denn dazu müsste sie in Narkose gelegt werden und dann kann nachgeschaut werden… Da Sie schon eine ältere Dame ist, gehen wir ziemlich davon aus, vielleicht wurde sie als Wohnungskatze gehalten, diese sein leider oftmals nicht gekennzeichnet.

Gina war die ersten Tage ziemlich misstrauisch, versuchte uns mit viel fauchen zu vertreiben, hat nichts genutzt, wir haben sie gestreichelt und geschmust und siehe da! Madame hat es total genossen, hat richtig hingehalten und immer mehr gefordert Sie ist erstmal kurz skeptisch, lässt sich aber zum Glück leicht um den Finger wickeln.

Ein ruhiger Haushalt ohne viel Trubel wäre genau das richtige für unseren kleinen Faulpelz. Sie liegt gerne rum, döst vor sich hin, zu laute und hektische Bewegungen erschrecken sie sehr, daher sollte sie nicht zu Kindern vermittelt werden, das ist absolut nicht ihr Ding.

Hunde braucht sie auch nicht, ist ihr alles zu wild. Andere Katzen muss auch nicht sein, wenn überhaupt, dann etwas in ihrer Altersklasse, aber bloß nichts aufgedrehtes, da kriegt unsere Gina die Krise

Viel Zeit braucht unsere süße Maus nicht zum auftauen, das geht schnell bei ihr, mit kuscheln hat man ihr kleines Herz im Handumdrehen erobert!

Gina liegt bei uns viel im Außenbereich und lässt sich die Sonne auf den Pelz scheinen, deswegen wird sie auch nur als Freigängerin vermittelt.