Shewa

Shewa FotoRasse: Dogo Argentino
Geschlecht: weiblich, Kastration folgt, wird nicht unkastriert vermittelt.
Geboren: August 2014

Die wunderschöne Dogo Hündin Shewa kam zu uns, da sie ihrem ehemaligen Halter weggenommen wurde.
Sie war so unfassbar dünn, ein Dogo Argentino bringt locker 40 kg auf die Waage, als unsere Maus hier ankam wog sie gerade mal knapp über 20 kg. Abgemagert bis auf die Knochen und übersät mit Flöhen. Sie hatte richtig kahle Stellen, wund gekratzt und offen. Schrecklichen Durst hatte sie, nirgends in der Wohnung war Wasser zu sehen, sie leerte hier erstmal einen großen Wassernapf, der locker 3 Liter fasst…
Trotz alldiesen schlimmen Strapazen ist Shewa eine absolut liebe Maus! So unglaublich süß, anhänglich, verschmust, verspielt! Sie will immer toben und sie liebt es Küsschen zu geben ☺
Sie ist wirklich toll, aufgeschlossen und freundlich zu jedem. Kinder sollte es im neuen zu Hause lieber nicht geben, da wir einfach nicht wissen, was ihr widerfahren ist. Sie war auf Probe bei ganz tollen, erfahrenen Menschen, die Kinder mochte sie, es gab auch nie ein Problem, aber Kinder die zu Besuch kamen, da wurde sie gelegentlich komisch, an manchen störte sie sich überhaupt nicht und an anderen wider rum schon, leider versuchte sie auch einmal zu schnappen… Es ist aber nichts passiert, man konnte rechtzeitig dazwischen gehen. Auch hier können wir beobachten das manche Kinder, die an ihr vorbei laufen freudig begrüßt werden und andere richtig ausgebellt. Daher ist es einfach sicherer, keine kleinen Kinder, aber Teenie Alter dürfte kein Problem sein.
Zu uns ist sie jedenfalls absolut toll, man muss sie einfach lieb haben und mit ihr Quatsch machen!
Katzen braucht Shewa im neuen zu Hause nicht, sie findet sie zu jagen eine ganz prima Sache, wobei die Probe Familie meinte, mit viel Übung kriegt man das gut hin.
Draußen versteht sich unsere bildschöne Dogo Maus super mit anderen Hunden, sie spielt und tobt für ihr Leben gern mit ihren Artgenossen. Auch mit zwei Hunden von uns Tierpflegern durfte sie oft gassi gehen, das war gar kein Problem, sie wollte immer spielen mit dem großen.
Sie würde sich daher auch gut als Zweithund eignen, aber was man wissen muss, unsere Madame ist etwas Futterneidisch. Eine Trainerin sagte uns, dass sie warscheinlich erst richtig lernen und verstehen muss, das sie nun immer genug zu Fressen bekommt und keinen Hunger mehr leiden muss.
Man muss sich also bewusst sein, soll sie als Zweithund sein muss man beim Fressen aufpassen und noch viel üben, damit Shewa einfach lernt, jeder kriegt sein Essen. Die erste Zeit sollte man auf jeden Fall getrennt füttern, das langsam angehen.
Doch ansonsten ist sie wirklich klasse mit anderen Hunden.
Spazieren gehen findet sie toll, unsere Lady hat Power im Hintern ☺
Shewa ist kein sogenannter ,,Listenhund“. Sie fällt unter Kategorie 2, das heißt sie braucht keinen Wesenstest, außer sie würde auffällig werden!
Wir wünschen uns für Shewa ein zu Hause wo sie ganz viel erleben und sehen darf, voll mit ins Leben integriert wird, sie toben und endlich einfach Hund sein darf.