Spiki

Leider mussten wir heute Abschied von unserem Spiki nehmen.
Spiki war ein sehr schüchterner Kater, der nicht sonderlich erfreut war, wenn Menschen in seiner Nähe waren. In den letzten Tagen verhielt sich Spiki anders als sonst. Er lag zusammen gekauert in seinem Körbchen und fand es gar nicht mehr so schlimm, wenn wir zu ihm kamen. Und bei solch einer scheuen Katzen, gehen uns sofort die Alarmglocken an, wenn diese sich plötzlich anfassen lassen und sich nicht dagegen wehren
. Also haben wir unseren dicken Spiki eingepackt und sind zum Tierarzt gefahren. Nach einer Blutuntersuchung, dann das Ergebnis. Seine Leber arbeitete nicht mehr richtig und noch dazu, hatte er Wasser im Bauch. Leider hatte der hübsche keine Chance mehr und wir haben uns gemeinsam mit unserem Tierarzt dazu entschieden, ihn gehen zu lassen. Machs gut Spiki und komm gut über die Regenbogenbrücke rüber. 
Wir sind sehr traurig darüber, dass Spiki uns heute verlassen musste und er im Tierheim seine letzte „Station“ hatte. 
Gerade für unsere schüchternen, scheuen, ängstlichen, unkooperativen Katzen wünschen wir uns liebevolle Familien, die sich ihnen annehmen und ihnen die Chance geben dem Menschen wieder zu vertrauen. Es macht uns immer sehr traurig, wenn ein Tier im Tierheim sterben muss, wir geben unser Bestes, es ihnen so schön und lebenswert zu machen, wie es nur möglich ist. Doch ein eigenes Zuhause wird ein Tierheim leider nie wirklich ersetzen können…