Whisky

Whisky – wird nicht zusammen mit Votan vermittelt

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geboren: November 2013

 

Whisky wurde zusammen mit dem Rüden Votan bei uns abgegeben, da es große Streitigkeiten mit den Nachbarn gab, da sich die Hunde untereinander überhaupt nicht verstanden haben. Den Besitzern ist es unheimlich schwer gefallen, aber die Nachbarn machen ihnen scheinbar das Leben zur Hölle…
Whisky ist ein toller, quirliger Rüde der gerne mal den Clown raushängen lässt
Er ist ein absolut lieber, super aufgeschlossener Kerl, der zu jedem Menschen freundlich ist.
Allerdings muss man bei ihm ein wenig aufpassen wenn einem andere Hunde entgegen kommen, im Tierheim kam es schon vor, das er vor lauter Wut, nicht an den Hund heran zu kommen, uns die Zähne gezeigt hat und in die Leine gebissen. Er braucht definitiv, erfahrene, unerschrockene Menschen die ihm manchmal ganz gehörig ,,die Meinung geigen“. Denn wenn wir dann mit Whisky schimpfen, ist er sofort wieder ganz klein mit Hut, er neigt ab und zu einfach zum Größenwahnsinn, der ihn mit einem Sicheren Auftreten als Mensch ganz ordentlich Beeindruckt.
Pferde und Katzen kennt er ebenfalls, da er, bis er zu uns kam, auf einem Reiterhof lebte. Wir konnten hier aber beobachten, dass er an Katzen durchaus interessiert ist und auch gerne hinterher würde, wir möchten Whisky nicht in einen Haushalt mit Katzen vermitteln.
Whisky hat bisher noch nie in einer Wohnung gelebt, er hätte die Möglichkeit gehabt, er hätte ins Haus gedurft, aber er wollte einfach nicht, draußen gefällt es ihm einfach besser
Man merkt es auch bei uns, zum fressen müssen sie bei uns im Innenbereich bleiben, damit sie nicht toben können oder sich aufregen und das stresst ihn schon sehr, er kratzt am Schieber und möchte unbedingt wieder raus.
Für ihn wäre es in seinem neuen zu Hause also am besten, wenn er direkten Zugang nach draußen hätte, wann immer er will. Natürlich sollte das Grundstück, Garten oder Hof, komplett eingezäunt sein, damit er nicht abhauen kann. Der Zaun sollte auch dementsprechend hoch sein, da er sehr gerne klettert, Whisky liebt es einfach draußen zu sein, wann immer er kann, geht er raus, auch schlafen unter freiem Himmel ist bei ihm an der Tagesordnung. Aber manchmal, liegt er hier auch gerne mal drin im warmen und kugelt sich ein.
Natürlich will er auch Familienanschluss, er ist total Menschenbezogen, freut sich riesig über seine Familie! Auch wenn er ein Draußen Hund ist, seine Familie um ihn herum darf natürlich nicht fehlen.
Whisky versteht sich bedingt mit anderen Hunden, hier entscheidet die Sympathie. Mit Votan kommt er bestens klar und obwohl er der kleinere ist, hat er den großen ganz schön im Griff.
Im Auto mitfahren ist auch überhaupt kein Problem,
Whisky hat eigentlich nur einen Haken, die Erziehung… Hier hat er leider nicht sehr viel abbekommen. Sitz kriegt er, mit viel Überredungskunst gerade so hin, an der Leine läuft er auch recht ordentlich, aber das war´s dann leider auch schon. Man muss ihm also unbedingt die Grundkommandos beibringen und ihm klare Grenzen zeigen.
Whisky ist eine richtig liebenswerte Schmusebacke, der super in eine Familie passt, wenn er die Möglichkeit hat immer nach draußen zu können und wenn man bereit ist, das er das ein oder andere noch lernen muss
Er ist ein Wirbelwind auf vier Pfoten, liebt seine Menschen und ist unheimlich intelligent und gelehrig, man muss es nur unterstützen