Laila

Laila,  *26.05.2017 , Rottweiler(weiblich kastriert)

Laila kam ca. halbjährig zu uns ins Tierheim, weil ihre Familie mit ihr überfordert war. Zu Lailas Pech hatte sie dann noch eine langwierige Giardieninfektion zu überstehen. Laila war also sehr jung schon mit schwierigen Lebensumständen vertraut. Als Laila endlich die Quarantänezeit hinter sich hatte, um in ein Leben als pubertierender Jundhund zu starten, hatte sie sich schon eine an eine Art Unabhängigkeit, ganz nach dem Motto hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner, angewöhnt. Laila ist rassetypisch sehr aufmerksam und reagiert erst mal, ehe sie genauer prüft was los ist. Von der Seite www.tierfreund.de haben wir diese Formulierung, die auf Laila sehr gut zuzutreffen scheint:

„Der Rottweiler ist ein ernster und ernst zu nehmender Gebrauchshund. Er gilt als folgsam, ausgeglichen, gelehrig und mutig. Dennoch braucht er einen Menschen, den er für kompetent genug hält, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Bei zögerlichen, unsicheren Menschen neigt der Rottweiler dazu, das Ruder zu übernehmen und seiner Familie die Führung zu geben, die diese seiner Meinung nach braucht. Erfüllt ein Mensch diese Aufgabe souverän, ist der Rottweiler dagegen sehr gelehrig und unterordnungsbereit.
Seine Familie geht ihm über alles. Er ist ausgesprochen treu, loyal und liebevoll. Ebenso aber auch verteidigungsbereit, wenn er den Eindruck hat, es droht Gefahr. Auch hier ist sehr wichtig, dass der Hund lernt, sich an seinem Menschen zu orientieren und dessen Einschätzungen zu vertrauen.“

Wenn Sie sich zutrauen, Laila diese Stabilität geben zu können und in einer Lebenssituation ohne kleine Kinder sind, wenden Sie sich bitte an das Tierheim Team. Laila kann eine sehr aufmerksame Begleiterin werden, wenn die Umstände ihr gerecht werden. Für zukünftige Halter ist Hundeerfahrung erforderlich und leider gibt es noch einen zusätzlichen Wermutstropfen: Laila hat trotz ihres jungen Alters spondyloseähnliche Verwachsungen im tiefen Rückenbereich. Über das Ja oder Nein zu einem operativen Eingriff wird zur Zeit mit verschiedenen Tierärzten noch kontrovers diskutiert.

 

 

Unsere Webseite verwendet cookies

Um das Angebot von www.tierheim-rastatt.de optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.