Amy

Amy alleRasse: Dogo Argentino-Pitt Bull Mix
Geschlecht: weiblich
Geboren: ca. Januar 2016

Bestandener Wesenstest am 06.07.2016

Amy ist eine absolute Zuckermaus. Sie kam zu uns, da sie ihrem ehemaligen Halter weggenommen wurde, ein Glück, denn die kleine Amy war in einem miserablen Zustand… Abgemagert bis auf die Knochen, übersät mit Flöhen, Durstig und hungrig ohne Ende…Man kann von Glück sagen, dass sie trotz so einer Verwahrlosung keinen Schaden davon getragen hat. Da sie uns im Tierheim so Leid tat, habe ich sie mit nach Hause genommen. 4 Wochen etwa war sie bei mir daheim, dann musste ich es aber irgendwann abbrechen, da meine beiden Hunde zu genervt waren. Mein Rüde hat oft mit ihr gekuschelt, das war okay für ihn, aber ansonsten war es ihm leider zu viel, Amy ist eben jung, möchte Quatsch machen und spielen, mein großer ist schon älter und etwas faul ☺
Amy hat sich nach nur wenigen Tagen, perfekt meinem Alltag angepasst, sie hatte den Rhythmus schnell drin, auch stubenrein wurde sie sehr schnell, wobei es jetzt, nachdem sie wieder im Tierheim sitzt natürlich sein kann das nochmal etwas daneben geht. Hier in ihrem Zwinger aber macht sie brav in den Außenbereich.
Sie kam super mit meinen beiden Hunden zurecht, an meinem Rüden hat sie sich sehr orientiert, sie wäre klasse als Zweithund. Auch draußen versteht sie sich absolut gut mit ihren Artgenossen. Alle drei haben gleichzeitig, fast nebeneinander gefressen.
Meine Katze fand sie anfangs sehr spannend und ist gerne hinterher gestürmt, aber nach mehrmaligem Ermahnen, hat sie recht schnell kapiert das sie ihn in Ruhe lassen soll, irgendwann haben sie sogar tatsächlich mal miteinander gespielt!
In der Wohnung war sie ruhig, hatte sie mal den Ansatz zum Bellen gemacht, habe ich deutlich, Nein, gesagt und sie hat es sofort gelassen.
Draußen bin ich mit ihr an der Schleppleine gelaufen, das fand sie toll, so konnte sie rennen toben und mit meinen Hunden über die Felder sprinten.
An der normalen Leine läuft sie sehr anständig, Sitz macht sie auch schon toll, mit Leckerlie natürlich etwas schneller.
Nachts hat Amy bei mir in der Box geschlafen, da ich eben nicht wollte das sie nachts rein macht oder vielleicht etwas anstellt, habe sie abends dann mit Leckerlie in die Box geschickt, zur positiven Bestärkung und sie hat es super gemacht! Die erste Nacht hat sie kurz gejammert, dann gar nicht mehr, sie hat ihr Spielzeug dann abends mit in ihre Box genommen und seelig geschlafen ☺ Morgens durfte sie natürlich sofort raus und ich bin als erstes mit ihr raus, schnell zum Feld gefahren, hat sie super ausgehalten bis dorthin. Sie muss selbstverständlich nicht in eine Box nachts, aber zum stubenrein werden, gerade nachts hilft das manchmal sehr. Tagsüber hat sie es gut gehalten, ich bin alle 3 bis 4 Stunden gassi gegangen und sie hat alles immer brav draußen erledigt.
Im Auto saß sie im Kofferraum, zusammen mit meinen beiden in einer Hundebox.
Auf der Rückbank, als ich sie noch in einer extra Box hatte, wurde ihr Jedes Mal schlecht und sie musste erbrechen.
Auch die ersten Male Auto fahren waren anstrengend für sie, sie stand total unter Stress, sabberte und hechelte die ganze Fahrt. Aber auch hier hat sie sich super schnell dran gewöhnt, denn ich fahre 35 km ins Geschäft, somit musste sie oft und lange Auto fahren und hatte es nach einiger Zeit mit Bravour drauf.
Im Kofferraum bei meinen beiden fühlte sie sich absolut wohl.
Zur gleichen Zeit hatte ich zwei Flaschen Kätzchen zu Hause, auch mit den beiden kam Amy bestens zurecht, man musste sie anfangs oft ermahnen und bremsen weil sie einfach zu grob mit den Katzenbabys spielte, aber auch das hat sie schnell begriffen und es auch gelassen, sie wurde vorsichtiger, hat dann sogar oft mit ihnen gekuschelt ☺
Wie meine beiden Hunde auch, war Amy somit im Tierheim dabei, im Büro, auch das machte sie unfassbar toll! Eine richtig kleine faule Nudel war sie, lag einfach nur rum, hat geschlafen und nichts angestellt!!
Wir waren auch Freunde besuchen die Kinder haben, alles gar kein Problem für die süße Maus, Amy hat sich vorbildlich benommen.
Alles in allem ist Amy ein absoluter Schatz, ein Traumhund! Sie will spielen, klar in ihrem Alter, also wenn ein Zweithund, sollte er auch noch genug Power haben für Amy und gerne toben wollen ☺
Sie lernt schnell, passt sich toll an und begreift was man von ihr will. Erziehung braucht sie natürlich noch, aber da ist ja völlig normal. Sie ist wirklich einfach nur lieb und anhänglich, sucht den Hunde Kontakt und den Menschen Kontakt, Amy ist eine absolute Kuschelmaus ☺
Da in Amy nun mal ein Pittbull steckt, muss den neuen Besitzern klar sein, das sie bei der Hundesteuer leider unter Kategorie ,,Kampfhund“ fällt, somit wird die Steuer etwas höher ausfallen.
Den Wesenstest hat sie super gemeistert und bestanden und ist somit vom Maulkorb befreit, mit einem Jahr, muss Amy den Test aber widerholen, das ist also Pflicht für ihre neue Familie, aber das schafft sie natürlich locker ☺
Wir wünschen uns für unsere Maus eine tolle Familie, gerne mit zweitem Hund und Kindern, in der Action ist, wo einfach Leben ist, sie voll mit in die Familie integriert wird und nicht als Vorzeigeobjekt gesehen wird!!!
Wir dürfen von neuen Besitzern auch ein polizeiliches Führungszeugnis verlangen, was wir auch tun werden.
Schauen Sie sich unsere Zaubermaus an, Sie wird ihr Herz im Sturm erobern!!