Tom & Jerry

Tom & Jerry

Tom & Jerry sind zwei männlich unkastrierte Degus, die 2019 geboren sind.

Die beiden sind eher scheu und zurückhaltend.


Kerima (reserviert)

Unsere Kerima alias Mausi kam am 15.08.2021 zu uns ins Tierheim. Nun ist sie ist auf der Suche nach ihrem neuen artgerechten Zuhause. Kerima ist ein weiblicher großer Alexandersittich, der nach etwas Eingewöhnung auch super zahm geworden ist. Fremde Menschen findet sie unheimlich und geht auf Distanz. Ihren Bezugspersonen hingegen schenkt sie ihr volles Vertrauen.
Natürlich möchte sie nicht länger alleine bleiben, daher vermitteln wir sie nur zu Artgenossen. Kerima ist bei uns den ganzen Tag Freiflug gewöhnt, daher muss Freiflug auch in ihrem neuen Zuhause gegeben sein.

 


Rennmaus Sam *Oktober 2020

Unsere Rennmaus Sam kam am 07.04.2021 zu uns ins Tierheim. Leider ist Sam eher mit wühlen beschäftigt, sodass leider (noch) kein Bild möglich war. 🙂

Sam ist hellbraun, männlich unkastriert und im Oktober 2020 geboren. Nun möchte Sam natürlich nicht länger warten und endlich wieder Artgenossen kennenlernen.

Unsere tagaktiven Lebensbegleiter sind eher Beobachtungstiere, sie möchten nicht ständig angefasst und herumgetragen werden.
Rennmäuse benötigen eine artgerechte Fütterung für ihre anspruchsvolle Verdauung und um den Zahnabrieb gewährleisten zu können. Ebenso sind Rennmäuse sehr empfindlich für Diabetes, daher dürfen sie kein Obst oder zuckerhaltige Futtermittel zu sich nehmen.
Sie lieben es ihr Terrarium und Freilauf zu erkunden, zu buddeln und in ihrem Sandbad aus Chinchillasand zu baden.

Der Einrichtung eines Geheges sind keinerlei Grenzen gesetzt, große Aquarien eignen sich besonders gut, da man diese richtig gut mit Streu und Stroh füllen kann. Denn Rennmäuse leben eher unterirdisch, sie vergraben ihre Hütten, Höhlen und bauen sich unterirdisch ihre eigene Welt.

Sie lieben Sandbäder im Chinchilla Sand, gehen gerne durch Pappröhren, hier kann man sich richtig austoben!

 


Paganini& Struwwelpeter&Suppenkaspar

Unser tolles Kaninchen-Trio ist auf der Suche nach seinem neuen Zuhause! Alles drei sind kastrierte Buben und sie verstehen sich einfach blendend, daher vermitteln wir sie auch nur gemeinsam in ihr neues Reich.

Aktuell sind sie noch die Wohnungshaltung gewöhnt. Im Frühjahr können die drei auch sehr gerne an die Außenhaltung gewöhnt werden.

Kaninchen sind sehr bewegungsfreudige und aktive Tiere, keine Kuscheltiere. Kaninchen benötigen eine artgerechte Fütterung für ihr hoch anspruchsvolles Verdauungssystem und dem gleichmäßigen Zahnabrieb, sowieso regelmäße Reinigung und vor allem viel Platz. Wir vermitteln nicht in reine Käfighaltung, Kaninchen benötigen viel Auslauf um Haken schlagen zu können.


Nymphensittiche

Auch unsere Nymphensittiche möchten endlich die Tierheimvoliere verlassen und in ihr eigenes Zuhause ziehen!

Nymphensittiche brauchen Gesellschaft, daher vermitteln wir unsere Sittiche nur in einen vorhandenen Schwarm oder natürliche gerne als Gruppe. Da sie sehr aneinander gewöhnt sind vermitteln wir sie mindestens als Pärchen, aber nach oben hin ist keine Grenze gegeben, solange eine artgerechte Haltung gewährleistet wird.

Für Vögel ist Freiflug  natürlich das Größte! Daher ist ein täglicher Freiflug und eine große Voliere mit einer artgerechten Einrichtung ein Muss, um das natürliche Flugbedürfnis ausleben zu können.

Falls Sie unsere farbenfrohe und aktive Bande kennen lernen möchte, melden Sie sich gerne telefonisch im Tierheim oder kommen Sie zu unseren Öffnungszeiten vorbei.


Wellensittiche

Auch unsere Wellensittiche möchten endlich die Tierheimvoliere verlassen und in ihr eigenes Zuhause ziehen!

Wellensittiche sind Schwarmtiere, daher vermitteln wir unsere Sittiche nur in einen vorhandenen Schwarm oder natürliche gerne als Gruppe. Da sie sehr aneinander gewöhnt sind vermitteln wir sie mindestens als Pärchen, aber nach oben hin ist keine Grenze gegeben, solange eine artgerechte Haltung gewährleistet wird.

Für Vögel ist Freiflug  natürlich das Größte! Daher ist ein täglicher Freiflug und eine große Voliere mit einer artgerechten Einrichtung ein Muss, um das natürliche Flugbedürfnis ausleben zu können.

Falls Sie unsere farbenfrohe und aktive Bande kennen lernen möchte, melden Sie sich gerne telefonisch im Tierheim oder kommen Sie zu unseren Öffnungszeiten vorbei.

   

   

 


"Die Tierheime übernehmen immer mehr staatliche Aufgaben ohne kostendeckende Erstattung. Die Kommunen nehmen jährlich über 250 Mio. Euro aus der Hundesteuer ein. Davon benötigen wir 20 Prozent als Rettungsschirm für Tierheime."

Wolfgang Apel, Ehrenpräsident des Deutschen Tierschutzbundes

Unsere Webseite verwendet cookies

Um das Angebot von www.tierheim-rastatt.de optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.