Talisma + Sina

Talisma + Sina

Talisma (männlich kastriert) und Sina (weiblich) sind auf der Suche nach ihrem neuen gemeinsamen Zuhause.
Wir haben die beiden im Tierheim vergesellschaftet und nun verstehen die beiden sich so gut, sodass sie nur als Duo ausziehen dürfen. Da beide als Fundtiere zu uns kamen, ist das genaue Alter leider unbekannt.

Kaninchen sind sehr bewegungsfreudige und aktive Tiere, keine Kuscheltiere. Kaninchen benötigen eine artgerechte Fütterung für ihr hoch anspruchsvolles Verdauungssystem und dem gleichmäßigen Zahnabrieb, sowieso regelmäße Reinigung und vor allem viel Platz. Wir vermitteln nicht in reine Käfighaltung, Kaninchen benötigen viel Auslauf um Haken schlagen zu können.

Aktuell sind die beiden nur Wohnungshaltung gewöhnt, aber in wenigen Wochen wenn die Temperaturen nicht mehr fallen, dürfen die beiden gerne an die Außenhaltung gewöhnt werden.

 


Lio

Unsere Maus Lio (männlich, Alter unbekannt) kam am 06.04.2022 als Fundtier zu uns ins Tierheim. Nun ist Lio auf der Suche nach seinem neuen tollen Zuhause mit Artgenossen.

 


Meerschweinchen Jungs

Unsere Meerschweinchen Bande (alle männlich, unkastriert) ist auf der Suche nach einem neuen artgerechten Zuhause mit viel Auslauf. Meerschweinchen sind sehr bewegungsfreudige Tiere, die  viel auskundschaften und entdecken wollen. Ebenso benötigen Meerschweinchen eine artgerechte Fütterung für ihr hoch anspruchsvolles Verdauungssystem und dem gleichmäßigen Zahnabrieb.

Geboren sind sie im Mai, August, September, Oktober und im November.

Vermittelt werden sie nur paarweise oder in einer Gruppe.

 


Waldi + Zoe

Waldi und Zoe kamen beide als Fundratten zu uns ins Tierheim. Nun suchen die Mädels ein neues gemeinsames Zuhause.


Degus

Fünf männlich unkastrierte Degus sind auf der Suche nach ihrem neuen gemeinsamen Zuhause.

Die Gruppe besteht aus Asterix (2020), Idefix (2020), E.T. (18.02.2021), Cosy (18.02.2021), Snow (18.02.2021).

Degus sind tagaktive Tiere, die viel Bewegung, Kletter- und Spielmöglichkeiten brauchen. Sie leben gerne in den verschiedensten Höhlen und lieben es unterirdische Gänge zu buddeln. Da Degus ständig nachwachsende Nagezähne und auch von Natur aus einen starken Nagetrieb haben, brauchen sie natürliches Nagematerial, wie z.b Äste oder Wurzeln.
Die kleinen Nager brauchen außerdem für ihre Fellpflege ein Sandbad, hierfür eignet sich Chinchillasand. Degus ernähren sich hauptsächlich von Heu und Kräuter. Handelsübliches Trockenfutter sollte garnicht oder in nur ganz geringen Mengen verfüttert werden, da sie sehr anfällig für Zuckerkrankheiten sind. Man sollte also ganz genau auf die Ernährung seiner Degus achten.
Die kleinen Nager sind absolut keine Schmusetiere und sind daher für Kinder kaum geeignet. Es macht Spaß ihnen zuzuschauen und sie zu beobachten, doch sie mögen es überhaupt nicht herumgetragen oder gestreichelt zu werden. Da Degus eine hohe Lebenserwartung von bis zu 9 Jahren haben, sollte die Adoption der kleinen Nager reichlich überlegt sein.
Wer also genügend Platz für eine artgerechte Unterbringung und Freude am einrichten eines abwechslungsreichen Geheges hat, für den sind die Beobachtungstiere die geeigneten Haustiere.
   
    

Paula & Pauli

Paula (weiblich, alter unbekannt) und Pauli (männlich kastriert, alter unbekannt) sind auf der Suche nach ihrem neuen Zuhause.

Aktuell sind die beiden die Innenhaltung gewöhnt.

Kaninchen sind sehr bewegungsfreudige und aktive Tiere, keine Kuscheltiere. Kaninchen benötigen eine artgerechte Fütterung für ihr hoch anspruchsvolles Verdauungssystem und dem gleichmäßigen Zahnabrieb, sowieso regelmäße Reinigung und vor allem viel Platz. Wir vermitteln nicht in reine Käfighaltung, Kaninchen benötigen viel Auslauf um Haken schlagen zu können.


Oscar & Hoppel

Oscar (männlich kastriert, geboren 2o17) und Hoppel (weiblich, geboren 2014) sind auf der Suche nach einem neuen gemeinsamen Zuhause.

Aktuell leben sie in der Innenhaltung.

Kaninchen sind sehr bewegungsfreudige und aktive Tiere, keine Kuscheltiere. Kaninchen benötigen eine artgerechte Fütterung für ihr hoch anspruchsvolles Verdauungssystem und dem gleichmäßigen Zahnabrieb, sowieso regelmäße Reinigung und vor allem viel Platz. Wir vermitteln nicht in reine Käfighaltung, Kaninchen benötigen viel Auslauf um Haken schlagen zu können

 


Lise & Lotte

Lise und Lotte (geboren am 01.04.2021) sind auf der Suche nach einem gemeinsame Zuhause.

Aktuell sind sie die Innenhaltung gewöhnt.

Kaninchen sind sehr bewegungsfreudige und aktive Tiere, keine Kuscheltiere. Kaninchen benötigen eine artgerechte Fütterung für ihr hoch anspruchsvolles Verdauungssystem und dem gleichmäßigen Zahnabrieb, sowieso regelmäße Reinigung und vor allem viel Platz. Wir vermitteln nicht in reine Käfighaltung, Kaninchen benötigen viel Auslauf um Haken schlagen zu können.

 


Paganini & Struwwelpeter

Unser tolles Kaninchen-Duo ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause! Beide sind kastrierte Buben und sie verstehen sich einfach blendend, daher vermitteln wir sie auch nur gemeinsam in ihr neues Reich.

Aktuell sind sie die Wohnungshaltung gewöhnt.

Kaninchen sind sehr bewegungsfreudige und aktive Tiere, keine Kuscheltiere. Kaninchen benötigen eine artgerechte Fütterung für ihr hoch anspruchsvolles Verdauungssystem und dem gleichmäßigen Zahnabrieb, sowieso regelmäße Reinigung und vor allem viel Platz. Wir vermitteln nicht in reine Käfighaltung, Kaninchen benötigen viel Auslauf um Haken schlagen zu können.

 


Nymphensittiche

Auch unsere Nymphensittiche möchten endlich die Tierheimvoliere verlassen und in ihr eigenes Zuhause ziehen!

Nymphensittiche brauchen Gesellschaft, daher vermitteln wir unsere Sittiche nur in einen vorhandenen Schwarm oder natürliche gerne als Gruppe. Da sie sehr aneinander gewöhnt sind vermitteln wir sie mindestens als Pärchen, aber nach oben hin ist keine Grenze gegeben, solange eine artgerechte Haltung gewährleistet wird.

Für Vögel ist Freiflug  natürlich das Größte! Daher ist ein täglicher Freiflug und eine große Voliere mit einer artgerechten Einrichtung ein Muss, um das natürliche Flugbedürfnis ausleben zu können.

Falls Sie unsere farbenfrohe und aktive Bande kennen lernen möchte, melden Sie sich gerne telefonisch im Tierheim oder kommen Sie zu unseren Öffnungszeiten vorbei.


Page 1 of 212

"Die Tierheime übernehmen immer mehr staatliche Aufgaben ohne kostendeckende Erstattung. Die Kommunen nehmen jährlich über 250 Mio. Euro aus der Hundesteuer ein. Davon benötigen wir 20 Prozent als Rettungsschirm für Tierheime."

Wolfgang Apel, Ehrenpräsident des Deutschen Tierschutzbundes

Unsere Webseite verwendet cookies

Um das Angebot von www.tierheim-rastatt.de optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.