Tiger *2014

Tiger *2014

Unser Tiger (männlich kastriert) kam am 16.06.2021 als Abgabekatze zu uns ins Tierheim. Nun ist er auf der Suche nach seinem neuen Zuhause, welches nach einer gewissen Eingewöhnungsphase über eine Möglichkeit zum Freigang verfügen sollte.

Tiger ist ein eher ruhigere Kater, der unfassbar gerne im Außenbereich liegt. Tiger ist ein ganz lieber, allerdings muss man ihn etwas aus der Reserve locken.

Mit anderen Katzen kommt er gut klar, daher wäre er auch durchaus als Zweitkatze geeignet.

Wer unsern Tiger einmal kennen lernen möchte, meldet sich sehr gerne telefonisch im Tierheim.

 


Fussel *ca. 2006

Unsere Fussel (weiblich kastriert) kam am 11.06.2021 als Abgabekatze zu uns ins Tierheim. Nun ist unsere Seniorin auf der Suche, nach ihrem neuen Zuhause in der Wohnungshaltung.
Fussel ist eine sehr kommunikative und kuschelbedürftige Katze. Sie genießt es in vollen Zügen Aufmerksamkeit zu bekommen, daher wäre sie auch durchaus als Einzelkatze geeignet. Altersbedingt ist sie eher der ruhigere Typ.

 

Wer Fussel kennen lernen möchte, melden sich sehr gerne telefonisch im Tierheim.


Kuba (reserviert)

Unser Notfall Kuba ist dringend auf der Suche nach seinem neuen Zuhause!

Unser Kaninchen Kuba ist leider an der Enzephalitozoonose erkrankt. Encephalitozoon Cuniculi (EC) ist ein Parasit der das Nervensystem befällt. Kubas Symptome sind eine Kopfschiefhaltung, Orientierungsstörungen, Verkümmerung der Augen, sowie Zahnprobleme. Durch die EC Erkrankung hat Kuba bereits ein Augenlicht verloren und die Zähne sind nur sehr gering ausgeprägt, wobei ein Zahn sehr schnell wächst, sodass er regelmäßig gekürzt werden muss.

Der Erreger wird durch Sporen übertragen und von erkrankten Kaninchen über den Kot oder Urin ausgeschieden. Daher darf Kuba nur zu bereits EC erkrankten Kaninchen vermittelt werden.

Wir wünschen uns von Herzen, dass wir für unseren Kuba ein Partnertier finden. Denn Einzelhaltung ist für Kaninchen alles andere als artgerecht.

Kuba ist mittlerweile geimpft und kastriert. Für eine Vergesellschaftung mit einem Weibchen müsste man kastrationsbedingt noch bis Ende Juli warten. Geschätzt ist er auf ein mittleres Alter.

Wenn Sie unseren Kuba wieder glücklich machen können, melden Sie sich sehr gerne telefonisch bei uns!


Emilia *2019 (Interessenten)

Emilia kam am 25.05.2021 zu uns ins Tierheim. Nun ist unsere weiblich kastrierte Hündin auf der Suche nach ihrem neuen Zuhause.

Emilia ist eine sehr ängstliche Hündin. Ihren Bezugspersonen gegenüber taut sie recht schnell auf und genießt auch Streicheleinheiten. Emilia ist bei uns fester Bestandteil der Hundegruppe, daher kann sie auch gerne als Zweithund vermittelt werden.
Bei Emilia ist eine selbstbewusste und klare Führung wichtig, damit sie ihre Ängste und Unsicherheiten überwinden kann. Neue Umgebungen, Menschen, Geräusche etc. verunsichern sie sehr. Daher muss auch das an der Leine laufen noch geübt werden. Zur Sicherheit trägt sie ein Panikgeschirr/Sicherheitsgeschirr, sodass sie sich nicht heraus winden kann.

Für Emilia suchen wir daher Menschen, die mit ihr arbeiten und ihr mit einer selbstbewussten Führung zeigen, wie unbeschwert das Leben sein kann. Kleinere Kinder sollte es in ihrem neuen Zuhause nicht geben.

Wer unsere Emilia kennen lernen möchte, meldet sich sehr gerne telefonisch im Tierheim.


Deri *09.06.2020 (reserviert)

Deri (weiblich kastriert, 09.06.2020) kam am 02.06.2021 als Abgabekatze zu uns ins Tierheim.

Nun ist unsere schwarz-weiße Schönheit auf der Suche nach ihrem neuen Zuhause, welches nach einer gewissen Eingewöhnungsphase über eine Möglichkeit zum Freigang verfügen sollte.

Deri ist zu Beginn etwas schüchtern. Nach kurzer Zeit hat man sie allerdings um die Finger gewickelt und sie genießt ihre Streicheleinheiten in vollen Zügen. 🙂 Sie ein eher eine ruhigere, aber durchaus kommunikative Katze.

Wer Deri kennen lernen möchte, meldet sich sehr gerne telefonisch im Tierheim.


Wave

Wave kam am 30.12.2021 als Fundkaninchen zu uns ins Tierheim.
Zum Fundzeitpunkt hatte sie ein gebrochenes Beinchen. Nach einer Operationen und vielen Nachuntersuchung ist sie nun auf der Suche nach ihrem neuen Zuhause. Der Knochen ist gut zusammen geheilt.

Menschen gegenüber ist unsere süße Wave leider etwas garstig.
Aber Kaninchen sind ja auch sehr bewegungsfreudige und aktive Tiere und keine Kuscheltiere. Kaninchen benötigen eine artgerechte Fütterung für ihr hoch anspruchsvolles Verdauungssystem und dem gleichmäßigen Zahnabrieb, sowieso regelmäße Reinigung und vor allem viel Platz. Wir vermitteln nicht in reine Käfighaltung, Kaninchen benötigen viel Auslauf um Haken schlagen zu können.
Wave ist aktuell noch in der Innenhaltung, kann aber sehr gerne wenn die Temperaturen etwas höher werden in die Außenhaltung vermittelt werden.

 


5x Zwergkaninchen

(Leider konnte das Foto nur vier Kaninchen einfangen. Das fehlende Kaninchen ist ebenso schwarz-weiß)

Am 24.04.2021 kam unsere Fünfer Bande zu uns ins Tierheim. Nun sind sie auf der Suche nach ihrem neuen Zuhause. Wir vermitteln unsere Bande natürlich gerne zu fünft, aber auch in einer zweier und einer dreier Gruppe. Die Kaninchen sind jeweils 2011 und 2013 geboren. Es sind drei weibliche und zwei männlich kastrierte Tiere. Sie leben in der Außenhaltung.

Kaninchen sind sehr bewegungsfreudige und aktive Tiere, keine Kuscheltiere. Kaninchen benötigen eine artgerechte Fütterung für ihr hoch anspruchsvolles Verdauungssystem und dem gleichmäßigen Zahnabrieb, sowieso regelmäße Reinigung und vor allem viel Platz. Wir vermitteln nicht in reine Käfighaltung, Kaninchen benötigen viel Auslauf um Haken schlagen zu können.

     


Felix *Juni 2020

Felix kam am 07.04.2021 als Abgabekater zu uns ins Tierheim. Nun ist unserer schwarz-weiße Schönheit auf der Suche nach seinem neuen Zuhause, welches nach einer gewissen Eingewöhnungsphase über eine Möglichkeit zum Freigang verfügen sollte. Felix wurde von uns geimpft, entwurmt, entfloht, kastriert und gechipt und wartet nun auf seine neuen Besitzer. Charakterlich ist Felix etwas zurückhaltend und schüchtern, aber keinesfalls bösartig! Er lässt alles mit sich wunderbar machen. Auch Tierarztbesuche hat er toll über sich ergehen lassen. Man kann unseren Felix auch streicheln, allerdings lässt er es eher noch über sich ergehen. Er muss lernen, es als schön und angenehm zu empfinden. Man muss unsere Schönheit etwas aus der Reserve locken, damit er Vertrauen aufbauen kann.

 

Bei Interesse melden Sie sich sehr gerne telefonisch im Tierheim.


Charly *2015

Unser hübscher Siam Kater kam am 21.04.2021 als Fundkatze zu uns ins Tierheim. Lange Zeit vorher hat er sich immer mal wieder auf dem Tierheim Gelände blicken lassen, jedoch konnte man ihn bis dato nicht einfangen. Eines Tages ist unser Versuch doch geglückt und Charly ist in eine Lebendfalle reingelaufen. Charly wurde entwurmt, entfloht, geimpft, gechipt und kastriert und ist nun auf der Suche nach seinem neuen Zuhause, welches nach einer gewissen Eingewöhnungszeit über eine Möglichkeit zum Freigang verfügen sollte.
Charly konnte in seinem bisherigen Leben vermutlich kaum Menschenkontakt sammeln, daher sind Menschen für ihn etwas ängstliches und unberechenbares. Bei einer ängstlichen und scheuen Katze ist Geduld und Zeit der Weg zum Ziel. Charly ist keinesfalls auf Konfrontation aus und geht jedem Problem und jedem Menschen direkt aus dem Weg. Anfassen lässt er sich nicht. Nähert man ihm sich, so fängt er erst einmal an zu fauchen und zu spucken. Wir können uns aber durchaus vorstellen, dass er mit viel Zeit und Geduld Vertrauen zu seinen Menschen fassen kann. Kleinere Kinder sollte es in seinem neuen Zuhause nicht geben. Mit anderen Katzen kommt er gut klar, daher kann er auch gerne als Zweitkatze vermittelt werden. Vielleicht würde es Charly auf gut tun, wenn eine vorhandene zutrauliche Katze ihm zeigen könnte, wie schön das Leben und die Menschen sein können.

Wer einer scheuen Katze ein tolles Freigängerleben bieten möchte, meldet sich doch sehr gerne telefonisch, um unsere Schönheit kennen lernen zu können!

 


Shanty (reserviert)

Unsere Shanty wurde im April 2015 geboren. Leider ist sie kaum Menschenkontakt gewöhnt gewesen. Daher reagiert sie erst einmal als Abwehrreaktion mit einem starken Fauchen und Spucken. Streicheleinheiten kann sie (noch) nicht genießen. Shanty wünscht sich Menschen, die ihr genug Zeit geben um Vertrauen fassen zu können. Hier ist Geduld und Zeit der Weg zum Ziel.

Bei Interesse oder weiteren Fragen melden Sie sich sehr gerne telefonisch im Tierheim.


Page 1 of 106123...Last

"Die Tierheime übernehmen immer mehr staatliche Aufgaben ohne kostendeckende Erstattung. Die Kommunen nehmen jährlich über 250 Mio. Euro aus der Hundesteuer ein. Davon benötigen wir 20 Prozent als Rettungsschirm für Tierheime."

Wolfgang Apel, Ehrenpräsident des Deutschen Tierschutzbundes

Unsere Webseite verwendet cookies

Um das Angebot von www.tierheim-rastatt.de optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.